stAlucards eyes
Cainus Welt - Bitte warten Sie!

Seid Gegrüßt!

Der große Tag war gekommen. Heute sollte ich gemustert werden. Trotz meines ausufernden Nachtlebens(ich nehme mir jedes Mal vor um Mitternacht schlafen zu gehen und begebe mich dann GEGEN 2 Uhr ins Bett….) ließ ich meinen Wecker zu 8:20 stellen, auf dass ich wach und ausgeruht um 13:00 Uhr im Kreiswehrersatzamt Berlin Oberspree erscheinen konnte. Zuvor allerdings frühstückte ich ausgiebig und nahm die letzte Pille meines Vorrates ein. Das passte gut, denn beim Arzt wollte ich eh noch vorbeischauen.

DIE MISSION:

Begeben sie sich zum Arzt, der zwei Häuserblocks entfernt stationiert ist, holen sie sich ihre Originalunterlagen über ihren Krankenhausaufenthalt, sowie ihre Liste aller akzeptierten Allergien ein, lassen sie sich ein neues Rezept geben und gehen sie nach Hause.

DIE AUSFÜRHUNG:

Um kurz nach zehn kam ich beim Arzt an. Der Sekretär schaute mich an und ich erklärte ihm die Sachlage. Ich bräuchte diese beiden Unterlagen wegen meiner bevorstehenden Musterung und würde sie im Verlaufe des Tages wieder zurückbringen. Da sie rechtmäßig MIR gehören und der Arzt sie mir ohne weiteres aushändigen müsste, hielt ich diesen Vorfall für eine Sache von zehn Minuten.
Der Sekretär schaute mich an, als hätte ich ihn mit einer Waffe bedroht und laut „Dies ist ein Überfall, rücken sie alle vertraulichen Daten sämtlicher Kranken heraus!“ und verweigerte mir die Herausgabe der Dokumente. Aber er würde den Arzt mal eben fragen, ich möge noch einmal kurz im Wartezimmer platz nehmen.
Hier muss kurz eingeschoben werden, dass es bei diesem Arzt so üblich ist(jedenfalls bei MIR, die anderen Kunden gehen ein und aus und haben alles in ein paar Minuten erledigt), dass ich mich in dieses Wartezimmer setze und warte….

….und warte….

….und warte….

Unter Windows könnte man jetzt sagen: „Wenn man denkt, man hat lange genug gewartet, verwandelt sich der Mauszeiger in eine Sanduhr.(Zitat Murphys Computergesetze),“, nur dass in meinem Fall der Mauszeiger unverändert bleibt.

Währenddessen lese ich ein Magazin nach dem anderen durch. Wartezeiten UNTER einer Stunde sind mir noch nicht vorgekommen bei diesem Arzt. Das an sich wäre ja nicht soooo dramatisch, denn dank der immergleichen langweiligen Fahrstuhlklassikmusik CD, die diverse neue Lieder gecovert hat, vergisst man die Zeit recht schnell. Schlimm hingegen sind folgende Umstände.

1. Die Kunden ringsumher kommen, sitzen kaum 2 Minuten im Wartezimmer und werden rangenommen. Deren längster Aufenthalt in der Praxis findet im Arztbüro statt.

2. Wenn ich dann doch endlich mal ins Büro darf wegen wichtiger Angelegenheiten, dann begrüßt man mich freundlich, bitte warte noch einen Augenblick in meinem Zimmer. Während ich dort sitze kümmert er sich um drei weitere Patienten, was seinem Job irgendwie das Prädikat eines Fast-Food-Ladens gibt. Alles schnell schnell, möglichst gleichzeitig…außer ich natürlich. Nach schier unendlichen Minuten erscheint er dann in seinem Büro, guckt mich an und sagt: „Sie sehen doch völlig gesund aus, was wollen sie hier?“ „Ich hätte gerne ein neues Rezept wegen meiner Schilddrüsenpillen, sowie …“ (an den Punkten bitte irgendetwas WICHTIGES einsetzen, zum Beispiel ein Arztzeugnis für meine Musterung o.ä.). „Ach, hier is das Rezept, für das andere machen wir noch einmal einen Termin, ihre Unterlagen habe ich ja da, aber ich brauche mindestens zwei Jahrhunderte, bis ich damit fertig bin. Also wird das nicht fertig werden bis zur Musterung. Auf wiedersehen.“


So werde ich innerhalb von 2 Minuten abgefertigt, nachdem ich 1 ½ Stunden dort gewartet und den Stuhl befurzt habe!
So auch diesmal. Ich weiß nicht, aber eigentlich hatte ich es leichter in Erinnerung, einen Arzt, der ständig von Raum A nach Raum B rennt mal kurz zu Fragen. „Der Herr Cainu hätte gerne sein Allergiezeugnis und seine Krankenhausunterlagen zur Musterung mitgenommen, kann ich sie ihm aushändigen?“ „Ja gerne“
ZACK, FERTIG! Mehr ist das nicht.

Wir erinnern uns, es war kurz nach 10 als ich hingegangen war. Um kurz nach 11(mittlerweile waren 5 Kunden minimum behandelt worden) stand ich genervt auf, ging erneut zur Rezeption und sagte dem Herren, meine Zeit sei leider sehr begrenzt. Könne ich die Unterlagen nun haben oder nicht?!
„Tut mir Leid, aber du kamst unangemeldet und musst damit rechnen, dass…“ Zu mehr kam er nicht, weil ich ihm dazwischenfuhr.
„Was ist bitteschön so schwer, kurz anzuklopfen, den Arzt um Erlaubnis zu bitten und gut ist!? Das hätte in 5 Minuten erledigt sein können, stattdessen sitze ich hier seit EINER STUNDE, so wie übrigens IMMER, wenn ich hier bin, ob angemeldet oder nicht. Ich habe besseres mit meiner Zeit vor, als länger hier zu warten. Ich sage dem Musterungsarzt dann, dass sie mir meine Unterlagen nicht aushändigen wollten, dann müssen sie sich mit denen Auseinandersetzen, ich bin es Leid!
Sprach’s und verschwand durch die Tür.

MISSION FAILED!!!

Schlecht gelaunt stapfte ich nach Hause, packte alle weiteren wichtigen Unterlagen ein und machte mich auf den Weg zum Kreiswehrersatzamt. Dort angekommen verirrte ich mich erst einmal auf dem Gelände, bis ich ein klitzekleines Schild fand(irgendwo hinter einem Baum stehend, vergraben unter einem überfüllten Mülleimer), welches mir den richtigen Weg wies. Drinnen wurde ich in den ersten Stock geschickt, wo mich gleich eine Dame in den absolut unnatürlich überfüllten Warteraum schickte. Ich lies dort meine Anwesenheit unterschreiben, man würde mich dann aufrufen.
Da ich zu früh war, musste ich natürlich eine halbe Stunde warten, glücklicherweise war ich dieses Mal darauf eingestellt. Die Personen rings um mich herum anscheinend nicht. Während links und rechts von mir zwei Personen ihren Hiphop in den Kopfhörern so laut anhatten, dass ich hätte mitsingen können, im Hintergrund noch irgendwo das Radio dudelte und uns allen die Schweißperlen im Gesichte herab liefen(die Hölle wäre verglichen mit diesem Ort die Antarktis im Winter) hörte man die Mitarbeiter der Amtes laut fluchen, dass irgendwo die Zentralcomputer ausgefallen seien, dass ein Labormitarbeiter anscheinend keine Lust mehr hatte und einfach nach Hause gegangen war und dass dementsprechend längere Wartezeiten entstehen würden.
Dies hatte das große Krabbeln zur Folge. Alle krabbelten nach Vorne und ließen sich neue Termine geben. Ich wurde derweil in ein Büro gerufen, wo die Mitarbeiterin mir jedoch nur dasselbe erzählte, nämlich, dass mit noch ein paar Stunden Wartezeit zu rechnen wäre, würde ich bleiben. Darauf hatte ich keine Lust und sie gab mir einen neuen Termin.
Den Rückweg antretend, entschloss ich mich mit dem Bus zu fahren, welcher laut Plan in 5 Minuten hätte erscheinen müssen.
Eisern harrten wir, die gegangen waren, weil wir keine Lust hatten zu warten, an der Bushaltestelle geschlagene 20 Minuten aus, weil der vorherige Bus einen Platten hatte. Wäre ich gelaufen, ich wäre schneller am S-Bahnhof gewesen….
…und hätte meinen Zug gekriegt. So hieß es weitere 20 Minuten warten. Für einen kurzen Moment fand ich die Idee nicht abwegig, einfach den Gleisen zu Fuß zu folgen, jedoch glaube ich, dass das die Bahnangestellten nicht hätten gutheißen können.

Fazit des ersten halben Tages:

Ich hätte genauso gut in meinem Bett bleiben können bis 12, mich dann gemütlich an den PC setzen und Dungeon Siege weiterspielen. Das hole ich jetzt jedenfalls nach.

Gehabt euch wohl
Cainu
15.1.07 15:53
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sato (15.1.07 17:50)
Also das nenne ich wirklich einen beschissenen Tag.


Tini / Website (15.1.07 19:25)
das mit den langen wartezeiten beim arzt kenn ich von früher, erinnert mich daran als ich mit 40° fieber beim arzt war und wartete... und wartete... und andere leute die nur eine simple erkältung hatten gingen auch alle früher als ich zum arzt rein. wie gut das ich jetzt ne andere ärztin hat die sich freut wenn sie mich sieht XD (weil ich zwilling bin, das findet sie toll)

na dann hoffe ich mal das beim nächsten termin alles gut läuft und nich wieder das gleiche passiert.


adrian / Website (16.1.07 22:04)
gratulation zu diesem eins-a absolut beschissenen tag ^^


Cocofreak (17.1.07 12:33)
lol ist das ein beschissener Tag XD .. also ich würde ja glatt den artz Wechseln ... oder dem Mal ordentlich die Meinug geigen , wenn er dich als Patient nciht verlieren eill XDDD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

NAVIGATION

Home
About me
Guestbook

LINKS

Cocos Blog
Tinis Blog
Mammuts Blog

LAYOUT

GB des Layouters
Layouter's Page
Gratis bloggen bei
myblog.de